Zeichen und Symbole des Christentums.

.

Wir alle sind öfters konfrontiert mit uns ganz geläufigen Symbolen wie zum Beispiel das eines Regenbogens aber was bedeuten diese Zeichen eigentlich genau? Und noch wichtiger, für welche Kerze ist welches Wachs - Symbol das richtige?

.

.

Zu aller erst eine grobe Übersicht zu der Anwendbarkeit der geläufigsten christlichen Symbole bei der Kerzenverzierung:

 .

.

.

Zu Kommunion- und Konfirmationskerzen passt:

Brot, Fisch und Fische, Wein, Kelch, Trauben, Brot, Regenbogen, Kreuz, Hostie, Weizen (Ähren), Hirte, Schafe

 .

Zu Kerzen für die Firmung passt:

Sonne, PAX Christi, Tauben, Flammen oder Feuerzungen, Kreuz

 .

Zu Osterkerzen passt:

Kreuz, Nägel, Alpha und Omega, Das Lamm mit und ohne Fahne, Weizenähren, Sonne, Bibel, Hirte, Schafe

 .

Zu Taufkerzen passt:

Wasser – Wellen, Alpha und Omega, Sonne, Regenbogen, Kreuz, Taube, Schmetterlinge, Lebensbaum

 .

Zu Kerzen für die Hochzeit passt:

Ring, zwei Ringe, Kreuz, Tauben, Kirche, Hochzeitspaar, Myrthenzweig, Herz, Rosenblüten

 .

Zu Kerzen für eine Trauerfeier oder als Kondolenzkerze passt:

Kreuz, abgeknickte Ähre, Sonne, Alpha und Omega

.

.

Die Bedeutung der christlichen Symbole im Detail:

.

.

Anfang und Ende - Alpha und Omega.

 

Die Christus Symbole A und O stehen im griechischen Alphabet an Anfang und Ende, sie symbolisieren im Christentum ein Leben mit Jesus Christus von Beginn an bis hin zu seinem Ende.

In der Offenbarung 22,13 spricht Jesus: " Ich bin das Alpha und das Omega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende."

Dieses Symbol passt zu Osterkerzen, Taufkerzen und auch Trauerkerzen.

.

.

PAX - Das Christuszeichen oder Christusmonogramm.

 

Die sich überlagernden Buchstaben X und P sind eines der am häufigsten anzutreffenden, christlichen Symbole. Wieder liegt der Ursprung dieses Zeichens im

griechischen Alphabet, wo unser lateinisches "ch" als X bezeichnet ist und unser R als griechisches P. Zusammen bilden die Buchstaben in Latein: C H R (istus) - und in griechisch P X, was ein Erkennungszeichen früher

Christen war und Ihren Glauben an Jesus Christus zeigte. Die lateinischen Buchstaben P und X werden als Pax gelesen und bedeuten Friede.

Besonders für Kerzen zur Firmung passt das Christusmonogramm sehr gut.

.

.

ICHTHYS - Das Symbol des Fisches.

 

Die frühen Christen litten unter der erbitterten Verfolgung des römischen Reiches und benützten das Symbol des Fisches als geheimes Erkennungszeichen. Das griechische ICHTHYS (Fisch) steht dabei

mit jedem Buchstaben für ein eigenes Wort und bildet ein kurzes Glaubensbekenntnis: IESOUS CHRISTOS THEOU YIOS SOTER - Jesus Christus, Gottes Sohn, Erlöser. Der Ursprung dieses Zeichens liegt in den Worten Jesu an Petrus und Andreas

(Matthäus 4,19) "Kommt her, folgt mir nach! Ich werde euch zu Menschenfischern machen."

Es ist ein passendes Dekor für viele Anlässe im christlichen Leben und passt besonders zu Taufkerzen, Kommunionkerzen und Konfirmationskerzen

 .

.

Kreuz - Das zentrale Symbol aller Christen.

 

Es erinnert an die schwere Last die Jesus für uns getragen hat, sein sterben und auch seine Auferstehung und Sieg über Sünde und Tod. Das Kreuz ist Symbol der Hoffnung,

da Jesus Christus mit allen Leidenden und Sterbenden verbunden ist, die mit ihm auf die Auferstehung hoffen dürfen (Korinther 1,18)

 .

.

Das Lamm – ein Opferzeichen

 

Das Lamm wurde zum Sinnbild für Jesus Christus. Da Jesus sich für unsere Sünden geopfert hat. Siehe dazu 1. Korintherbrief, Kapitel 5, Vers 7. Weiter war in frühchristlicher Zeit war eine bildliche Darstellung von Jesus Christus verboten, als

Ersatz wurde hier gerne stellvertretend die Darstellung des Lammes verwendet. Als Lamm Gottes findet das Symbol auf vielen Taufkerzen seine Anwendung, ist aber auch für Osterkerzen ein sehr passendes Dekor.

 .

.

Der Regenbogen - die Verbindung von Himmel und Erde.

 

Der bunte Regenbogen symbolisiert Frieden und Verbundenheit und zeigt eine Verbindung von Himmel und Erde. Wahrscheinlich wegen seiner Farbenpracht ist der Regenbogen ein besonders

beliebtes Zeichen auf Taufkerzen. Aber auch für Kerzen zur Kommunion und Konfirmation ist ein Regenbogen nicht fehl am Platz. In der Bibel schließt Gott mit Noha einen Bund und besiegelt diesen mit einem Regenbogen.

Er verspricht Noha, "daß Saat und Ernte, Frost und Hitze von nun an nicht mehr aufhören werde." (Gen. 8,22; 9,13)

 .

.

Das Schiff - mit Jesus in einem Boot.

 

Das Leben des Menschen ist wie eine Reise auf stürmischer See, mit Jesus im Boot können wir nicht untergehen.Wegen seiner Zugehörigkeit zum Wasser ist das Boot ein passenden Symbol für die Taufkerze

und kann weiter auch als Kommunionkerzen Dekor Verwendung finden. Da ein Boot auch ein schützender Hort der Gemeinschaft sein kann, in die das Kommunionkind nun aufgenommen wird.

 .

 .

Die Taube - Hoffnung, Friede und der heilige Geist.

Als Jesus von Johannes im Jordan getauft wurde, öffnete sich der Himmel und der heilige Geist kam wie eine Taube auf Jesus herab (Markus 1,10) Die Taube ist Symbol für den heiligen Geist,

brachte als Noha einen grünen Olivenzweig der ihn wieder hoffen lies. Weiter ist die Taube durch ihre friedfertige Natur, das bekannteste Symbol für Friede. Prinzipiell ist die Taube für alle liturgischen Kerzen ein passendes Dekor.

Selbst bei Trauerkerzen wäre sie passend, wird aber hierfür trotzdem eher selten verwendet.

 .

.

Wasser - Lebensspender, Erquickung und ein Symbol für Reinheit.

 

Die vernichtende Kraft der Sinflut hat alles böse hinfort gewaschen und so neues Leben ermöglicht. In der Bibel spricht Jesus vom lebendigen Wasser, mit dem den Menschen bei ihrer

Taufe neues Leben geschenkt wird (Johannes Evangelium 4,14) Durch stilisierte Wellen in Form von Wachsdekoren, besondere Effekte von Verzierwachsplatten (Platte Welleneffekt), blauen Wachsplatten oder auch durch eine schwungvolle Verzierung von Hand mit dem Kerzenliner,

ist dieses Symbol auf vielen Taufkerzen zentrales Element.

 .

.

Weinstock - Jesus ist der Weinstock - wir sind die Reben.

 

Eines der bekanntesten Symbol für die Verbindung von Jesus Christus mit uns Menschen. Weiter Symbolisiert der Weinstock oder seine Trauben den Wein und weist so auf das letzte Abendmahl

hin. Das macht dieses Zeichen zu einer sehr beliebten Wahl für alle Kommunionkerzen und Konfirmationskerzen Dekors. Weiter passt es auch sehr gut zu Firmkerzen und Osterkerzen.

 .

.

Das Herz – Symbol der Liebe.

 

Wahrscheinlich das bekannteste aller Symbole - wer assoziiert bei dieser Form nicht Liebe, Partnerschaft und Zuneigung. Es ist in erster Linie Symbol für Hochzeitskerzen, da es aber ein Zeichen

der Liebe ist, kann es auch überall dort verwendet werden wo Liebe zum Ausdruck kommen soll. Beispielsweise bei einer Kondolenzkerze, die einerseits dem Gedenken des Verstorbenen gewidmet ist, andererseits aber auch den Hinterbliebenen

zeigen soll, daß Sie in lieber Gemeinschaft geborgen sind.

 .

.

Die zwei Ringe - Zeichen des Bundes für ein Leben lang.

 

Nach dem Herz, ist dieses Symbol wohl das zweit bekannteste und fehlt auf keiner Hochzeitskerze oder Einladungskarte zu diesem Hochfest. Es bedeutet mehrerlei, einerseits wird der

Ring als Zeichen der Liebe getragen, andererseits symbolisiert er als Linie ohne Ende, die beständige Treue untereinander.

 .

.

IHS - Jesus Christus.

 

Das Nomen sacrum terminus für "heiliger Name" IHS leitet sich von den ersten drei Buchstaben des Namen Jesu im griechischen Alphabet ab. Ι Η Σ Ο Υ Σ

Volkstümlich wird IHS auch als Jesus, Heiland, Seligmacher gedeutet. Weitere Varianten sind vertreten wie beispielsweise bei den Jesuiten Iesum Habemus Socium (Wir haben Jesus als Gefährten) oder von Kaiser Konstantin geträumt als In hoc signo vinces

(Unter diesem Zeichen wirst du siegen) Symbol der Taufe

 .

.

Lebensbaum – Tod und Auferstehung.

 

Durch den herbstlichen Laubabwurf und die neu sprießenden Blätter im Frühjahr, in erster Linie Symbol für die Unsterblichkeit weiter auch ein Zeichen des Frieden und Segens. Der Lebensbaum ist ein sehr beliebtes Dekor für Taufkerzen.

 .

.

Engel - Bote zwischen Gott und Mensch.

 

Engel verkünden das Wort Gottes, können Warnungen aussprechen oder auch vor Unglück bewahren. Für Taufkerzen sind Schutzengel ein sehr beliebtes Motiv, wie auch der Spruch „Mögen Engel dich behüten...“ Ebenso finden Engel Dekors in der Weihnachtszeit ihren Platz auf Adventskerzen und Festkerzen.

 .

 .

Ginko Blatt - Symbol des ewigen Lebens.

 

Als ältestes noch lebende Fossil symbolisiert der Ginko die Unsterblichkeit. Verwendung findet dieses Dekor allerdings selten. Im Moment haben wir noch kein Ginkoblatt Wachsdekor, wir sind aber schon bei der Planung und dem Design und planen es im März 2018 in unser Angebot mit auf zu nehmen.

 .

 .

Die Kerze - Ein Licht wo Dunkelheit herrscht.

 

Der Volksglaube sieht die Kerze als Abwehrmittel für alles Böse, noch heute werden an manchen Orten "Wetterkerzen" bei einem drohenden Gewitter entzündet, um Haus und Habe vor Unheil zu bewahren.

Die Kerze verkörpert durch ihr Licht die Anwesenheit Gottes und ist wegen ihrer begrenzten Lebensdauer auch ein Symbol für die Vergänglichkeit aller Dinge. Trotz elektrischem Licht sind Kerzen nicht aus unserem Alltag weg zu denken. Sie spenden warmes Licht, beruhigen die Seele, künden von freudigen Ereignissen und Spenden Trost und Hoffnung. Die Kerze ist unser Licht.

.

.

Lilie - Reinheit.

 

Die Lilie ist Symbol für Unschuld und Reinheit, sowie auch ein Symbol für den Auserwählten.

 .

.

Rose - Königin der Blumen und Symbol der Schönheit.

 

Sie gilt als Symbol der unvergänglichen, auch den Tod überwindenden Liebe. Aus diesem Grund ist eine oder mehrere Rosenblüten sehr oft Bestandteil vieler Hochzeitskerzen - Designs.

Die ewig währende Liebe kann aber auch sehr gut zu einer Taufkerze passen, da sie dem Auge verständlich macht, was einem Mutterherzen inne wohnt.

 .

.

INRI - Iesus Nazarenus Rex Iudaeorum.

 

Jesus König der Juden bedeutet die Abkürzung INRI, gefunden wird dieses Symbol bei manchen Volksaltären und vor allem auf jedem Kreuz. Da Pontius Pilatus diesen Satz an dem Kreuz Christi anbringen lies um

den Grund seiner Hinrichtung anzugeben. Das veröffentlichen des Verurteilungsgrundes eines Verurteilten war römischer Brauch, was von mehreren Quellen wie Cassius Dio oder Sueton erwähnt wurde. In der Bibel wird das Anbringen der Tafel mit dem Text "König der Juden"

nur im neuen Testament erwähnt. In der liturgischen Kerzengestaltung findet dieses Symbol bei Osterkerzen Verwendung. Eine Aufnahme in unser Wachsdekor Angebot ist bereits in Planung.

 .

 .

Nägel – Leiden und Völkerfrieden

 

Am 11. November 1940 wurde in Mittelengland bei einem Luftangriff die Kathedrale von Coventry fast vollkommen zerstört. In der Asche fand der Dompropst am Folgetag große Zimmermannsnägel, aus denen er ein Kreuz

fertigen lies und es in den Resten der Kathedrale an eine Wand hing. Über dem Kreuz schrieb der Dompropst "Vater vergib". Später wurde dieses Nagelkreuz in den Neubau der Kathedrale umgehängt, inzwischen findet man viele Nachbildungen

dieses Kreuzes, auch in Deutschland! Dieses aus den Überresten des verkohlten Dachstuhles gefertigte Kreuz wurde zum Symbol der Versöhnung unter den Völkern.

 

Leichter findet man das Nagelsymbol auf Osterkerzen, immer 5 an der Zahl und stets rot. Die fünf Nägel symbolisieren die 5 Wunden Christi, die ihm bei der Kreuzigung zugefügt wurden. Jeweils eine Wunde an Händen und Füßen, verursacht von den Nägeln

und eine Wunde an seiner Seite durch den Lanzenstich. Die Nägel sind also ein Symbol für das von Jesu für uns aufgenommene Leid und Gottes Mitleid. Die Verwendung dieses Symbols betrifft fast ausschließlich Osterkerzen. Die Thematik ist zwar auch

zu anderen Anlässen passend, jedoch ist eine Aufnahme der 5 Nägel hier nicht üblich.

 

Fortsetzung folgt!

Wir empfehlen Ihnen dazu: